Who is who? PPP-Irrweg-Kampagne – attac AG Privatisierung - Gemeingut in BürgerInnenhand (GiB) - Ein Klärungstext für alle, die sich und uns schon Mal gefragt haben, wie die PPP-Irrweg-Kampagne, attac AG Privatisierung und der Verein Gemeingut in BürgerInnenhand (GiB) zusammenhängen.

Geschichte

Die Kampagne PPP-Irrweg wurde von attacies in Berlin im Frühjahr 2009 ins Leben gerufen und sie füllte die Arbeit der attac AG Privatisierung nach der Kampagne gegen die Bahnprivatisierung mit einem neuen Schwerpunkt: Public Private Partnership (PPP).

Nach einem Jahr erfolgreicher Kampagnenarbeit zu PPP, wurde auf dem Bundestreffen beschlossen, die Arbeit zu verstetigen. Es wurde dazu formal der Verein Gemeingut in BürgerInnenhand (GiB) gegründet. Mit Hilfe des Vereins wollen wir die Antiprivatisierungsarbeit auf eine festere organisatorische Grundlage aufbauen. GiB soll für alle da sein, die gegen Privatisierungen jeder Art und für eine wirkliche demokratische Kontrolle der Gemeingüter eintreten. Die bundesweite AG Privatisierung fungiert weiterhin als die Anlaufstelle für alle Attacies, die gegen die Privatisierung unserer Gemeingüter arbeiten.

Themen

Wir kämpfen gegen Privatisierung, gegen ihre gesellschaftlichen Ursachen und Folgen im breitesten Sinne. Auch hierbei wird PPP mittelfristig das zentrale Aktionsthema bleiben. Es gilt also, den Faden der PPP-Irrweg-Kampagne aufzugreifen und zu weiteren Erfolgen zu führen. Zugleich setzen wir uns ein für eine dem Gemeinwohl verpflichteten Wirtschaft, für soziale Gerechtigkeit und kulturelle Selbstbestimmung. Beides ist nach unserer Auffassung nur zu haben, wenn die Gesellschaft über einen relevanten Teil der ökonomischen Infrastruktur in ihrem Sinne verfügen kann.

Die Informationen zu unseren Themen und Aktivitäten verschicken wir mit unserem monatlichen Rundbrief, der von GiB herausgegeben wird. Den Infobrief abonnieren: https://ml05.ispgateway.de/mailman/listinfo/infobrief_gemeingut.org

Und für alle, die auf dem letzten Stand zu PPP sein wollen: schaut auf www.gemeingut.org (aus Kapazitätsgründen veröffentlichen wir die meisten Nachrichten hauptsächlich auf dieser Webseite).


Struktur

Bundestreffen: Die Aktiven von der AG Privatisierung, vom Antiprivatisierungsnetzwerk APRI, von PPP-Irrweg-Kampagne und vom Verein Gemeingut in BürgerInnenhand treffen sich zwei bis drei Mal im Jahr zu bundesweiten Treffen. Dort werden die inhaltlichen Schwerpunkte festgelegt und eine gemeinsame Strategie verabredet.

Telefonkonferenzen: Die regelmäßige Kommunikation findet in Telefonkonferenzen statt, die alle zwei Wochen abgehalten werden.

Mailaustausch: Dazu gibt es die folgenden Mailinglisten:

Treffen: In Berlin findet jeden 1. Montag im Monat ein offenes Antiprivatisierungstreffen in den Räumen von GiB (Weidenweg 37, 10249 Berlin-Friedrichshain) statt.


Mitmachen

Wir laden, alle die gegen Privatisierung aktiv werden wollen, bei der attac AG Privatisierung, dem APRI-Netzwerk, oder bei GiB mitzumachen. Meldet euch dafür unter: info@ppp-irrweg.de, info@gemeingut.org oder schreibt an APRI-Netzwerk unter: http://listi.jpberlin.de/mailman/listinfo/apri

NEUIGKEITEN

19.05. - Kampagne gegen Autobahnprivatisierung: bundesweite Aktionswoche 1.-5. Juni 2016 mehr

13.02. - Plattform gegen die Bundesfernstraßengesellschaft gestartet mehr

23.04. - Gabriel der Hampelmann der Versicherungen und Banken? mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.